Wie Süßes bei PMS hilft

Teil 3: Das ist die Lösung


Vor den Tagen ist für viele Frauen vieles anders. Sie fühlen sich anders, sie essen anders, sie schlafen anders, sie arbeiten anders, sie fühlen sich anders in ihrem Körper. Wieso? Welche Beschwerden können entstehen? Und was kann helfen?

 

TEIL 3: DAS IST DIE LÖSUNG

/// Wichtiger Schritt für einen gesunden Säure-Basen-Haushalt: basenüberschüssige Ernährung /// Basisches Baden unterstützt das basenüberschüssige Leben /// Seelische Komponenten der Probleme /// Gesund Leben in Zusammenarbeit mit Körper, Geist und Seele ///

 

Wichtiger Schritt für einen gesunden Säure-Basen-Haushalt: basenüberschüssige Ernährung

Was tun? Eigentlich ist es ganz einfach: zurück zur vorindustriellen Natur. Zumindest was die Lebensmittel betrifft. Das ist die Grundlage einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Körper, der sich durch die Umstellung erholen und wieder zu seinem gesunden Gleichgewicht finden kann.

 

Wie geht das ganz konkret? Industriell hergestellte Waren so weit wie möglich meiden und so viel wie möglich naturbelassene Lebensmittel essen. Das bedeutet eine Umstellung auf regionale, biologische, saisonale und frische Kost. Dadurch bekommt der Körper ein Höchstmaß an Basen und kann sich langsam von der Säureschwemme der Übersäuerung erholen.

 

Damit können Probleme und Krankheiten, die durch den Säureüberschuss im Körper – die Übersäuerung – verursacht oder mitverursacht wurden, sich wieder rückbilden.

 

Als einfache Faustregel gilt: Obst, Gemüse und Kartoffeln sind basisch. Fleisch, Getreide und Milchprodukte sind sauer. Zur genaueren Information für den Alltag gibt es Tabellen mit genauen Basen- und Säurewerten. Die basenüberschüssige Ernährung wird der Einfachheit halber meist basische Ernährung genannt.

 

Basisches Baden unterstützt das basenüberschüssige Leben

Neben einer überwiegend basischen Ernährung hilft Basisches Baden bei der Entsäuerung und beim langfristig basenüberschüssigen Leben. Dabei wird eine Base ins Badewasser gegeben. Durch das basische Wasser wandert per Osmose (Durchtritt durch eine Membran mittels Konzentrationsunterschied) die überschüssige Säure aus dem (sauren) Körper ins (basische) Badewasser. Dies unterstützt den Körper auf einfache Weise beim Entsäuern.

 

Bei Problemen mit der PMS ist es besonders hilfreich, ein paar Tage vor dem Einsetzen der PMS ein Basenbad zu nehmen. So wird das zyklusabhängige Absinken des pH-Wertes, der auf einen relativ sauren Höhepunkt vor der Menstruation zusteuert, im Vorfeld abgeflacht. So können PMS und weitere Symptome wie Menstruationskrämpfe reduziert oder ganz vermieden werden. Der Zeitpunkt dafür kann von Frau zu Frau unterschiedlich sein – bei manchen Frauen beginnt die PMS mit dem Eisprung, also circa 14 Tage vor der Menstruation. Bei anderen Frauen beginnt das Prämenstruelle Syndrom auch erst ein oder zwei Tage vor der Menstruation. Spätestens mit dem Eintreten der Beschwerden ist ein Basenbad empfehlenswert. Wenn möglich, ist es empfehlenswert bereits vor Eintreten der Symptome ein Basisches Bad zu nehmen. So kann das Auftreten der Symptome von vornherein abgeschwächt oder auch vollständig vermieden werden.

 

Begibt sich das Mädchen oder die Frau in die Wanne, wenn die Symptome bereits eingesetz haben, reduzieren sich die Beschwerden in der Zeit, in der die Person in der Wanne ist. In manchen Fällen verschwinden sie völlig. Es kann, vor allem zu Beginn der Entsäuerung, notwendig sein, in den Tagen der potentiellen Säurespitze, also direkt vor Einsetzen der Menstruation, an zwei oder drei Tagen basisch zu baden. In der Regel empfiehlt sich in diesen Fällen eine Badedauer von mindestens einer Stunde. Hat sich die Person an das Basische Bad gewöhnt, kann auch bis zu mehreren Stunden gebadet werden. Dies verstärkte den Entsäuerungsprozess.

 

Am effektivsten, schnellsten und nachhaltigsten kann eine Kombination von basenüberschüssiger Ernährung und Basischem Baden die Entsäuerung und das Verschwinden der Beschwerden unterstützen.

 

Wenn die Symptome sehr heftig sind und die bereits vorliegende Übersäuerung stark fortgeschritten ist, dauert es manchmal Monate oder noch länger, bis mit dem Basenbad Werte erreicht sind, die die Symptome vollkommen verschwinden lassen. Doch eine kurzfristige Besserung zeigt sich oft schon mit den ersten Bädern.

 

Seelische Komponenten der Probleme

Eine sehr wichtige Komponente bei Prämenstruellem Syndrom (PMS), Menstruationsbeschwerden und Problemen mit den Wechseljahren können seelische Ursachen sein. Sie liegen oft im Selbstverständnis als Frau und im sexuellen Bereich.

 

Diese Aspekte können durch entsprechende Methoden wie beispielsweise Psycho-Kinesiologie, Familienaufstellung / Systemisches Stellen, Innere-Kind-Arbeit und andere gelöst werden.

 

Bei heftigen Beschwerden mit komplexen Ursachen kann am besten ein Zusammenspiel von Methoden greifen, die alle verschiedenartigen Facetten des Problems abdecken und aufzulösen vermögen.

 

Gesund Leben in Zusammenarbeit mit Körper, Geist und Seele

Grundlage für ein gesundes Leben ist, die Zusammenhänge zu kennen und Körper, Geist und Seele zu geben, was sie brauchen.

 

Bekommt der Körper bei seinem Heisshunger nach Süßem eine Portion Obst mit Sahne oder Rohmilch (beide sind als Ausnahmen bei den Milchprodukten basisch), auf Salziges eine Riesenportion Gemüse mit Salat oder auf Bitteres eine Menge bitterer Kräuter, gerne in rauen Mengen, kann er sich wieder mit Basen aufladen. Ein basischer Körper hilft bei einem gesunden, glücklichen Leben durch Kraft, Ausdauer, Flexibilität und Belastbarkeit.

 

Die Berücksichtigung der weiteren ursächlichen Aspekte der Übersäuerung führt zu einem stressarmen Leben mit natürlichen Körperpflegeprodukten und einem ausreichenden Maß an Sport.

 

Zusammen mit Geist und Seele, die ebenso bekommen, was sie benötigen, kann die Person dann einfach gesund sein: seelisch, geistig und körperlich.

 

 

Das kam davor

Wie Süßes bei PMS hilft Teil 1: Was ist das Problem?

/// Was ist das Prämenstruelle Syndrom? /// Was passiert genau in den Tagen vor den Tagen? /// Wie die Industrialisierung die Säure im Körper vermehrt ///

 

Wie Süßes bei PMS hilftTeil 2: Wie alles zusammenhängt

/// Der Einfluss der Säuren auf den weiblichen Zyklus /// Welche Symptome und Krankheiten können aus der Verschiebung des pH-Wertes in Richtung Säure folgen? /// Die Pufferfunktion – Säure ist nicht gleich Säure /// Die Pufferfunktion im Zusammenhang mit dem Zyklus /// Wie das Süße und das Saure beim Puffern helfen können. Oder auch nicht. /// Das Puffersystem bekommt eine industrialisierte Antwort /// Auswirkungen eines eingeschränkt funktionierenden pH-Puffers ///

 


Weitere Artikel zu Übersäuerung

Übersäuerung und Entsäuerung

Was ist Übersäuerung? Teil 1: Reintun

 

Cellulite, Übersäuerung und Basisches Baden

Cellulite. Wie sie kommt und wie sie geht. Teil 1 – Information

Cellulite. Wie sie kommt und wie sie geht. Teil 2 – Beispiele

 

Fasten und Basisches Baden

Negative Nebenwirkungen des Fastens. Welche sind das? Wie entstehen sie? Was hilft dagegen?

 

 

ARTIKEL – ÜBERBLICK & AUSBLICK

 

ÜBERBLICK

DIese Artikel sind bereits erscheinen und können hier von Ihnen gelesen werden.

 

METHODEN

 

Familienaufstellung

Wie kann eine Familienaufstellung Probleme klären?

Systemisches Stellen: Aufstellen, Wahrnehmen, Auflösen

Wann helfen Aufstellungen? Was sind Familienaufstellungen, was sind Systemische Aufstellungen?


Inneres Kind

Wie die Arbeit mit dem Inneren Kind Blockaden dauerhaft lösen kann


Psycho-Kinesiologie & EMDR

Psycho-Kinesiologie kann bei verschiedenartigen Problemen helfen

EMDR - die Traumatamethode, die tief geht und trotzdem leicht verträglich ist

Zwei Methoden gemeinsam: EMDR und Farbtherapie in der Psycho-Kinesiologie

Psycho-Kinesiologie – eine effektive Kombination von Kinesiologie und EMDR?

 

 

THEMEN

 

Übersäuerung und Entsäuerung

Was ist Übersäuerung? Teil 1: Reintun

 

PMS und Übersäueurng

Wie Süßes bei PMS hilft Teil 1: Was ist das Problem?

Wie Süßes bei PMS hilftTeil 2: Wie alles zusammenhängt

Wie Süßes bei PMS hilft Teil 3: Das ist die Lösung

 

Cellulite, Übersäuerung und Basisches Baden

Cellulite. Wie sie kommt und wie sie geht. Teil 1 – Information

Cellulite. Wie sie kommt und wie sie geht. Teil 2 – Beispiele

 

Fasten und Basisches Baden

Negative Nebenwirkungen des Fastens. Welche sind das? Wie entstehen sie? Was hilft dagegen?

 

Eisenmangel und Ernährung

Milchkonsum, Eisen- und Magensiummangel. Wie das zusammenhängt und gelöst werden kann.

 

Neurodermitis

Neurodermitis – die wunde Grenze. Krankheit, Problem und Lösung

 

Akne

Akne – die harte Haut. Und wie sie wieder weich und gesund werden kann.

 

Migräne

Migräne – was hilft? Osteopathie, Psycho-Kinesiologie, Familienstellen/Systemisches Stellen, Basisches Baden, basische Ernährung und andere Lösungswege

 

Missbrauch

Was ist Missbrauch?

 

Umschulung und Rückschulung der Händigkeit

Das mache ich mit links, oder?

Zurück zum Links. Zurück zum Leben.

 

Entscheidungsfindung

Wie finde ich zu einer Entscheidung? Oder: Ich bin mein eigenes Parlament. Teil 1: Fragen

Wie finde ich zu einer Entscheidung? Oder: Ich bin mein eigenes Parlament.Teil 2: Antworten

Wie finde ich zu einer Entscheidung? Oder: Ich bin mein eigenes Parlament.Teil 3: Taten

 

 

AUSBILDUNGEN

 

Kinesiologieausbildung

Kinesiologie-Ausbildung in Berlin – individuell und ganzheitlich

 

Ausbildung Familienaufstellung / Systemisches Stellen

Ausbildungsseminare Familienaufstellung in Berlin bei Andrea Hofmann

 

Ausbildungsseminarsuche

Wie finde ich das passende Ausbildungsseminar für alternative Heilmethoden?

 

 

AUSBLICK

DIese Artikel sind in Arbeit und werden hier in Kürze erscheinen.

 

Lebensphasen

IN DEN JAHREN DES WECHSELS Wechseljahre: Probleme und Krankheiten. Möglichkeiten und Gesundung. Teil 1: Was sind Wechseljahre?

IN DEN JAHREN DES WECHSELS Wechseljahre: Probleme und Krankheiten. Möglichkeiten und Gesundung. Teil 2: Wie sich die gesellschaftliche Realität auf Frausein und Wechseljahre auswirkt.

IN DEN JAHREN DES WECHSELS Wechseljahre: Probleme und Krankheiten. Möglichkeiten und Gesundung. Teil 3: Körperliche Ursachen der Wechseljahre und ihre Lösungen

IN DEN JAHREN DES WECHSELS Wechseljahre: Probleme und Krankheiten. Möglichkeiten und Gesundung. Teil 4: Seelische Aspekte von Wechseljahrsbeschwerden und Möglichkeiten der Gesundungn

 

Missbrauch

Was ist sexueller MIssbrauch?

Was ist emotionaler MIssbrauch?

Was ist physischer Missbrauch?

Was ist spiritueller Missbrauch?

 

Neurodermitis

DIe Neurodermitis, der Eisberg und der Missbrauch

 

Basische Ernährung

Wie die Industrialisierung zu Säure und Übersäuerung führt

Was ist Übersäuerung?Teil 2 Selbermachen. Wie wir durch Stress Säure produzieren

Was ist Übersäuerung? Teil 3 Sauer werden. Probleme und Krankheiten als Folge der Übersäuerung

Was ist Übersäuerung? Teil 4 Loslassen. Baden, Schwitzen und andere Wege der Säureausscheidung

Was ist Übersäuerung? Teil 5 Basischsein. Rundum gesund: Ernährung, Sport, Entspannung, Baden und andere basische Lösungswege

 

 

Mehr Information zu Basischem Baden unter

www.basischesbaden.de

 

Mehr Information zu Basischem Baden unter

www.basischesbaden.de

 

Weitere Artikel von Andrea Hofmann finden Sie auf

www.blog.andrea-hofmann.de

 

 

Andrea Hofmann

Heilpraktikerin Psychotherapie

Beratung / Coaching / Psychotherapie

 

Raum für Innere Arbeit, Berlin (Mitte, Prenzlauer Berg, Kreuzberg / Friedrichshain, Neukölln / Treptow)

 

Andrea Hofmann arbeitet mit den Methoden EMDR, Familienaufstellung / Systemische Aufstellung, Inneres Kind, Offene Wahrnehmung, Wahrnehmung, Bewusstsein & Intuition, In der Haut der Anderen und mehr. Sie berät zu Ernährung (u.a. basischer Ernährung), Basischem Baden und publiziert in verschiedenen Medien.